Department für Raumplanung
> Zum Inhalt

Forschungsbereich Verkehrssystemplanung

Der Forschungsbereich Verkehrssystemplanung (IVS) beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit Verkehr, Mobilität und Logistik im Kontext der räumlichen Entwicklung sowie in Wechselwirkungen mit sozialen, technologischen und ökonomischen Aspekten. Unser Grundverständnis integriert dabei die nachfrage- und angebotsorientierte Perspektive. Der Schwerpunkt der Aktivitäten in der Forschung liegt auf sozialen und technischen Innovationen im Bereich Mobilität und Verkehr. Das IVS kann dazu auf eine breite Methodenkompetenz zurückgreifen, die von quantitativen und qualitativen Methoden der Sozialforschung über Verkehrsmodellierung bis hin zu ökonomischen und ökologischen Bewertungsmethoden reichen, die in komplexen Forschungsdesigns angewandt werden.

Aktuelles

Montag, 2020-05-04

Wiener Linien testen klimafreundliche Paketzustellung mit Lastenrädern

Forschungsprojekt RemiHub nützt Öffi-Garagen für innerstädtische Logistik Mehr


Mittwoch, 2020-04-15

AVENUE21: Neue Studie zum Automatisierter Verkehr und dessen Wirkungen auf die europäische Stadt

Eine Studie der TU Wien liefert neue Erkenntnisse über Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten Mehr


Donnerstag, 2020-04-09

COVID 19 - Wenn der Gehweg zu schmal für den Sicherheitsabstand wird

Wo wohnen die 65-Jährigen? Wo sind Gehwege zu eng? Ein Forschungsteam der TU Wien hat erhoben, wo man in Wien mehr Platz bräuchte. Mehr


Montag, 2020-03-16

Wichtige Informationen zu COVID-19

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen informiert die TU Wien über die aktuellen Empfehlungen und die von der Universität getroffenen Maßnahmen. Mehr


Mittwoch, 2020-02-05

Abschlusspräsentation in der Bezirksvorstehung Josefstadt

Am Dienstag, den 28.1.2020, präsentierten etwa 100 Studierende in der Bezirksvorstehung Josefstadt ihre Straßenraumentwürfe für eine Neugestaltung des Josef-Matthias-Hauer Platz, die im Rahmen der VU Verkehrsplanung im WS 2019/20 erarbeitet worden sind. Mehr


Donnerstag, 2020-01-30

Das aspern.mobil LAB präsentiert Prototypen am "Smart City Open Day"

Wie funktioniert ein Rucksack, der vibriert, wenn der CO2-Ausstoß zu hoch ist? Diese und andere neueste Umweltsensor-Prototypen des Mobilitätslabors aspern.mobil LAB konnten Schülerinnen und Schüler bei dem "Smart City Open Day" am 29.01.2020 selbst ausprobieren. Mehr


Freitag, 2019-11-08

RemiHub – Testbetrieb auf Flächen der Wiener Linien startet

Ab November testet das Forschungsprojekt RemiHub in der Busgarage Spetterbrücke in Wien Ottakring und Attemsgasse bei der Remise Kagran, wie zentrale Öffi-Flächen künftig als urbane Logistik-Hubs für die städtische Paketzustellung genutzt werden könnten. Mehr


Dienstag, 2019-10-22

Das war die Japan Exkursion 2019

Osaka, Kyoto, Nagasaki, Hizen-Hamashuku und Tokio waren die Stationen der zweiwöchigen Japan-Exkursion 2019. Mehr


Donnerstag, 2019-09-26

Was sind die fiskalischen Effekte automatisierter und vernetzter Mobilität?

Im Rahmen des Forschungsprojekts Avenue21 werden unter Beteiligung des IVS mögliche Wirkungen von automatisierten und vernetzten Fahrzeugen, bzw. automatisiertem und vernetztem Verkehr auf die exemplarische europäische Stadt untersucht. Mehr


Dienstag, 2019-09-24

Projekt Avenue21 wurde verlängert!

In den vergangenen zweieinhalb Jahren beschäftigte sich ein interdisziplinäres Team von StadtplanerInnen, MobilitätsexpertInnen, SoziologInnen und ArchitektInnen unter Beteiligung des IVS intensiv mit dem Thema der möglichen Wirkungen von automatisierten und vernetzten Fahrzeugen auf die europäische Stadt. Mehr